Für Künstler

Habt ihr 2018 noch Platz in euren Tourkalendern?
Habt ihr Lust auf ein einzigartiges Wochenende voller Musik und möchtet ein Straßenmusikfestival mitgestalten?
Dann bewerbt euch für das 3.  Buskers Braunschweig!
Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2018.

Wie läuft die Teilnahme ab?

Kulturzelt Braunschweig e.V., z. Hd. Amelie Gabel, Frankfurter Straße 3a, 38122 Braunschweig

  • Bitte schickt bei der Bewerbung unbedingt einen Link zu einem Video (YouTube, Vimeo, …) oder Hörbeispiele mit, damit wir uns ein besseres Bild von Euch machen können.
  • Wir benachrichtigen euch bis Anfang April, ob eure Bewerbung erfolgreich war. Bevor unser Festival mit anderen Terminen von Euch kollidiert, könnt ihr gerne auch nachfragen, ob sich schon eine Entscheidung abzeichnet.
  • Mitte Mai werden wir euch alle noch einmal telefonisch kontaktieren, um die letzten Details zu besprechen.
  • Ende Mai erhaltet ihr einen Plan mit den voraussichtlichen Spielzeiten und -plätzen.
  • Am 16. und 17. Juni ist es dann so weit: anreisen, gute Shows spielen, viel Spaß haben und mit vollem Hut nach Hause fahren!

Solltet ihr Fragen haben, schreibt uns gerne an info@buskers-braunschweig.de.

Alle Fakten auf einen Blick:
  • Festivalprogramm und Spielzeiten: Samstag von 12-20 Uhr und Sonntag von 12-19 Uhr
  • Preisträgerkonzert am Sonntagabend ab 19 Uhr
  • 15 bühnenfreie Plätze in der Innenstadt, die von den Künstlern im Wechsel bespielt werden
  • Mehrmalige Auftritte über beide Tage verteilt, Platzwechsel versuchen wir so gut wie möglich zu vermeiden
  • Verkauf von Merchandise selbstverständlich möglich
  • Häufigkeit der Auftritte könnt ihr mitbestimmen
  • Bereitstellung eines geeigneten Platzes für jeden Künstler je nach Performance
  • Ausstattung der Plätze mit Pavillon, euer benötigtes Equipment bringt ihr selbst mit (bestenfalls auch Batterieverstärker etc.). Große Verstärkeranlagen sind jedoch nicht erlaubt.
  • Auftritt auf einer großen Bühne
  • Fahrtkostenzuschuss möglich
  • Übernachtungsmöglichkeit in einer Jugendherberge, Verpflegung sowie Hutgeld des Publikums, allerdings keine gesonderte Gage
  • Publikumsvoting zum beliebtesten Straßenmusiker
  • Exklusiver Künstler-Garten am Samstagabend
  • Künstlerbetreuung im Voraus und vor Ort